Bhikkhu Sanghasena

Bikkhu Sanghasena

 

Der bud­dhis­ti­sche Mönch Bhikkhu Sang­ha­sena aus dem Hima­la­ya ist ein uner­müd­li­cher Täti­ger auf spi­ri­tu­el­ler und sozia­ler Ebe­ne,
der mit sei­ner hoff­nungs­vol­len Frie­dens­bot­schaft wei­te Tei­le unse­rer Welt bereist hat.
 
Im Jah­re 1981 grün­de­te Bhikkhu Sang­ha­sena das Maha­bo­dhi-Zen­trum, eine nicht­staat­li­che Wohl­tä­tig­keits­or­ga­ni­sa­ti­on in Ladakh, Indi­en.
 
Im Maha­bo­dhi-Zen­trum wird Kin­dern aller sozia­len Schich­ten eine umfas­sen­de Aus­bil­dung ermög­licht.
Blin­de Kin­der sowie jun­ge Mön­che und Non­nen wer­den in den gemein­sa­men Tages­ab­lauf eben­so inte­griert wie älte­re Men­schen, die hier ein lie­be­vol­les Zuhau­se fin­den.

 

Medi­ta­ti­ons-Vor­trag mit Ban­the Sang­ha­sena (PDF)

 

 

 

Bikkhu Sanghasena zu Besuch

in Neumarkt-Sankt Veit am 06.02.2013 und am 10.04.14–12.04.14

 

 

Ursu­la Göt­tin­ger, Bikkhu Sang­ha­sena, Dr. med. W. Göt­tin­ger

Pra­xis­team mit Bikkhu Sang­ha­sena

Ursu­la Göt­tin­ger (Über­set­ze­rin), Bikkhu Sang­ha­sena, Alex­an­dra Frig­ge (Über­set­ze­rin)

Bikkhu Sang­ha­sen, Sting­l­ham­mer Man­fred (Über­set­zer)

Bikkhu Sang­ha­sen mit Ursu­la Göt­tin­ger

Bikkhu Sang­ha­sen mit dem Orga­ni­sa­ti­ons­team die­ses Abends